SpamAssassin Doku?

  • Hallo,


    ich habe mal wieder ein blödes Problem.


    Ich habe mich nie um serverseitige Filter gekümmert, das immer den Clients überlassen, aber ein Kunde nervt nun, er möchte gerne serverseitigen SPAM Filter haben.


    Ich habe also nun das SpamAssassin-PlugIn installiert, aber wie geht es weiter?


    Aktiviert ist es, aber es gibt (oder ich finde) keinerlei Einstellmöglichkeiten, weder beim Admin, noch beim Reseller?


    Habe schon Stunden im Netz gesucht, aber finde nichts brauchbares, wäre schön, wenn mir da jemand mit ein paar Links aushelfen könnte.


    mfg,

    Micha

  • Hi!


    Ohne jetzt zu wissen welches OS, welche u-mscp Version, welche Postfix Version etc. (Debian 8 rate ich mal) ist es etwas schwer. Aber...


    https://syslint.com/blog/tutor…with-postfix-in-debian-8/ (Punkt 6)

    https://www.vultr.com/docs/how…h-postfix-on-ubuntu-16-04


    Ich verwende da zum Suchen eine Seite mit dem Namen "Google" oder so. Dort tippe ich in ein "Suchfeld" Setup Spamassassin" ein. Optional ist auch die Eingabe des Betriebssystems möglich. (Also zB. "Debian Setup SpamAssassin")


    Oder aber zB dieser Link. Dort findest du mit 2-3 Klicks diese Seite.


    Wenn du mit SSH auf den Server gehts, schau mal unter: /var/www/imscp/gui/plugins/SpamAssassin - dort gibt es eine Datei namens "config.php" in der sich Einstellungen vornehmen lassen.

    Imho sind aber für einen einfachen Spamschutz keine weiteren Einstellungen nötig.


    https://wiki.apache.org/spamassassin/BayesInSpamAssassin - wird von i-MSCP automatisch gemacht.


    Schau ob in der imscp Datei in cron Ordner die folgenden Werte drin sind:

    Sit back and relax! You are using i-MSCP!


    Beste Grüße

    Joe

  • Sorry, habe den Beitrag erst jetzt gesehen.


    Wie gesagt, ich habe gegoogled.


    Allgemeine Anleitungen gibt es zu Hauf, aber ich dachte an etwas speziell für i-MSCP.


    Bei updates und so überschreibt der ja diverse Configs, manuelle Änderungen an den virtual Domains sind dann ja auch weg, es gibt dann extra Listener (z.B. multihomed IP).


    Spam wird als solcher markier, aber nur im Subject.


    Ich hätte gerne, dass die nach INBOX.Junk verschoben werden.


    Am besten für den User selber aktivier-/deaktivierbar. Bin ich der einzige der so etwas braucht?

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man das machen kann. Mit den Einstellmöglichkeiten pro Benutzer habe ich die Erfahrung gemacht, dass es die Benutzer überfordert und sie es deswegen eh nicht nutzen. Habe damals Maia (https://github.com/technion/maia_mailguard) dafür benutzt, das ist eine Webgui mit einem angepassten amavisd, in den Spamassassin eingebunden wird. Es wird aber schon seit Jahren nicht mehr benutzt. Also man konnte da verschiedene Sicherheitslevel definieren und die Benutzer konnten Punktegrenzen vergeben, aber das versteht ein normaler Benutzer nicht.


    Was du aber ggf. suchst ist Sieve. Das kann man als Plugin in Dovecot aktivieren. Im Gegenzug gibt es für Roundcube dann zB ein Sieve-Plugin, mit dem Benutzer Regeln definieren können. Sie müssen sich dabei nicht mit der vergleichsweisen kryptischen Sieve-Syntax befassen, sondern können sich die Filter zusammen klicken. In Sieve sieht das dann zB so aus:


    Code
    1. require ["body","copy","fileinto","regex"];
    2. # rule:[Spam]
    3. if (header :contains "x-spam-flag" "YES")
    4. {
    5. fileinto "INBOX.Junk";
    6. stop;
    7. }

    Man kann global eine solche Regel definieren (das müssen die Benutzer aber natürlich wissen/wollen) oder halt pro User.