Posts by flames

    Ein Proxmox ist ein Virtualisierungsmangager, das ist das System, auf dem du deinen Vserver drauf hast.

    Code
    1. Debian GNU/Linux 8 \n \l
    2. Linux version 2.6.32-48-pve (root@lola) (gcc version 4.7.2 (Debian 4.7.2-5) ) #1 SMP Fri Dec 23 10:22:54 CET 2016

    Aus deiner Kernel-Version geht hervor, dass du einen OpenVZ Vserver auf einem Proxmox 3.x oder älter hast. Da du selbst davon nichts weisst, schliesse ich mich @f4Nm1Z9k2P an: Such dir einen neuen Server-Anbieter.

    Vielleicht solltest du statt einem eigenen Vserver, ein Reseller-Konto bei einem guten Anbieter bevorzugen. Ist meist günstiger und der Anbieter kümmert sich um die komplizierten Dinge.

    Hi Darkatzu,


    Das Problem mit dem Upgrade auf Stretch liegt wohl darin, dass du noch ein altes Proxmox mit OpenVZ betreibst. Der Uralte OpenVZ Kernel 2.6.x ist mit Stretch problematisch. Bitte mache aber kein In-Place-Upgare des alten Prxmox, das kann nur schief gehen. Jessie für i-MSCP ist "noch" in Ordnung. Für weitere Fragen zu Proxmox kannst gerne PM schreiben.


    Zum DNS:

    den Eintrag mail.www.classic-haribo.de brauchst du nicht, es wird automatisch der Eintrag mail.classic-haribo.de angelegt und dieser ist korrekt. Falls du das LetsEncrypt Plugin benutzt, wird dafür ebenfalls ein SSL Cert (SAN) gelöst. Falls du Zertifikate wo anders kaufst, muss mail.classic-haribo.de als SAN mitgekauft werden. Dann sollten auch sämtliche SSL Fehler weg sein.


    Zu Mail-Einstellungen im Client:

    für SMTPS Port ist ok, solltest aber lieber den Port 587 nutzen (SMTP Submission) auch mit SSL/TLS.

    POP3S Port 995 ist richtig.

    IMAPS Port 995 ist falsch, da gehört 993 hin


    Um die automatischen Mails von i-MSCP zu ändern kannst die jeweiligen Templates direkt im Panel anpassen (es gibt welche, die du als Admin, und welche als Reseller anpassen kannst)


    Zur Frage wegen 1. Homepage bei IP, nimm das Plugin:


    Die Fragen zur Kundenverwaltung hat Bulli bestens beantwortet.

    not sure, if i understand your question correctly, but if i do, look...
    protocol independent proxifying is Layer4 (packet layer), so you are pure tcp, no layer7 (protocol layer) redirect.
    if you want to achieve such thing, you can use a reverse proxy like haproxy or nginx, with or without ssl termination.

    Proxmox Mail Gateway is not a ISP-Mailgateway. It is meant to be used for an internal company mailserver (like exchange). It does have an API, but it's support for multiple domains and smtp-auth is pretty limited.
    Better choice for ISP would be Mailcleaner or Scrollout F1.
    The latter has no API but it is based on csv-files, so you could export your domains+setting to scrollout. Also Scrollout has no multi tenancy features, so you could not let your customers mange their domains by themselves (only admin login which manages all domains).

    Hello Omi Azad,


    3. Yes, no issues. As many domains as you want per IP



    @FloRet88, I guess he is asking this, because if you use IP based vhosts and have multiple domains (servername, serveralias) on it, you can specify only one SSL certificate, which is only for one domain. This is more a historical issue.
    i-MSCP is working with name based vhosts, so it has per domain its own vhost and SSL certificate.

    This question is answered so many times already...


    in your i-MSCP installation folder (i.e. /usr/local/src/imscp-1.5.1/) you will find a folder "contrib", there is a listener (contrib/Listeners/Named/10_named_override_default_rr.pl), which disables original resource records, when custom records are created, that conflict with the original one. copy it to /etc/imscp/listener.d/and run setup again.


    here is the reference on github:
    https://github.com/i-MSCP/imsc…ed_override_default_rr.pl

    Hallo Alrol,


    die manuelle Bearbeitung von Zonen macht nicht viel Sinn, da sie nach jeder Bearbeitung durch i-MSCP erneut überschrieben werden, sowie beim Update von i-MSCP.


    Falls es sich um einzelne Resourcerecords handelt, die du manuell in die Zonen eingefügt hast, dann mach es über i-MSCP, Kunden-Ansicht, Eigene DNS Einträge (muss evtl. vom Reseller noch freigeschaltet werden).


    Falls die grundsätzliche Änderungen sind, die in das Zonen-Template gehören, dann kannst du dir einen Listener erstellen, für Beispiele schaust du hier https://github.com/i-MSCP/imscp/tree/1.5.x/contrib . Evtl. findet sich dort ein Listener dort, den man nur ein wenig anpassen muss, da es bereits für sehr viele Dinge einen gibt.