Posts by tracer

    Hi, I followed the instructions, it worked like a charme.

    Installing Plugins was possible, too.


    But: I cannot create folder access control, and switching the language is not possible, it stays on "browser detected" (Automatisch (Browsereinstellung)).


    Has anybody experienced similar problems?


    Edit: Even worse: The same error when I try to change the document root, but I need that to deploy a symfony based project I'm writing for a customer.


    I'll try to change it in the Apache conf, but that will break anytime I update something via panel.

    Ich weiß nicht wer von denjenigen hier, die am lautesten meckern (ich sage nicht, dass ihr Unrecht habt - nur vieleicht solltet ihr das mal refklektieren), diese ganzen Services mal von grundauf per Hand eingerichtet, durchgängig verstanden und dauerhaft am Laufen gehalten haben.

    Ich habe das mehrfach durch, in diversen Ausprägungen.

    Der Installer von i-MSCP ist im Vergleich zu anderen OpenSource Panels erste Sahne.

    Die Integration von LE ist sehr gut gelöst, auch für die Systemdienste.


    Aber seit 2 Jahren ist für den Enduser Stillstand, die Ankündigung auf Twitter(!) ist nicht besonders vielversprechend.


    Ich lasse i-MSCP erst mal auf Stretch weiterlaufen, habe aber "nebenbei" nun mit unkritischen Domains ISPConfig am laufen.


    Eigentlich juckt es in den Fingern, so etwas selber aufzuziehen oder i-MSCP zu forken, aber da stehe ich vor der selben Problematik wie Laurent: Zeit ist nur endlich vorhanden oder kostet Geld.


    Und wenn sich ein Sponsor findet will der natürlich was von seinem Geld haben …

    Eventuell werden wir dann wieder zu ISP-Config wechseln

    Ich habe jetzt mal Froxlor und ISPConfig getestet, Froxlor wirkt irgendwie "halbfertig", vielen muss man per Copy Und Paste noch selber machen, für eine Kiste OK, aber auf Dauer nur nervig, weil genau das einem ja das Panel abnehmen soll.


    ISConfig wird es bei mir wohl für den Moment, einige Sachen sind besser als bei i-MSCP (IPv6-Unterstützung), andere nicht so gut (Panel über Port 80 erreichbar, LE für Systenmdienste, geht beides, aber erfordert Handarbeit).

    Da bin ich ganz bei Dir. Und oft reicht das Ganze auch. Doch es gibt auch Fälle, da ist nen ganzer Server einfach zuviel. Und das dann via Reseller zu gliedern, ist dann schon vorteilhaft. Eigentlich immer nur eine Frage von Kosten und Nutzen.

    Ich weiß nicht, wo Du hostest, ich zahle bei Hetzer 13,45€ netto für einen /28 Block, also 16 IP (ja, man kann alle nutzen), wie wenig will man einem Reseller abnehmen, dass sich der eine € nicht rechnet?

    Es wurde ein paar mal ein Fork erwähnt, zuletzt auch auf dieser Seite.


    Wie viele Leute sind denn aktiv, die wirklich die Interna von i-MSCP kennen, ich bin Programmierer, aber kenne i-MSCP nur als Anwender.


    Das einzige, was mir dringlich einfallen würde ist die Unterstützung von Buster, da gibt es beim Entpacken der AddOns einen Fehler, das sollte relativ einfach machbar sein.

    Ich werde mir nächste Woche mal ISPConfig lokal installieren und schauen ob mein Migrationsscript von KeyHelp einfach anzupassen geht.

    Wir aber etwas dauern

    Wo Du gerade hier bist :-)

    Mir widerstrebt es, Github aktiv zu nutzen, darum kein PR …

    "python paramiko ssh has a problem mit public key authentication"


    Ansonsten schon mal vielen Dank für das Script, ich probiere es gleich mal aus.

    Weil dieses Projekt Open Source ist! Und weil dies schon seit ca. 10 Jahren Open Source ist! Hätte Mr. Nuxwin auch nur den Anstand vor 10 Jahren gehabt, dies kostenpflichtig zu vertreiben, wären wir jetzt a) weiter als jetzt da b) nuxwin das erreicht hat was er wollte => Geld um ein schönes Leben zu finanzieren.

    Und OpenSource bedeutet (für Dich), dass man kein Geld mit seiner Arbeit verdienen darf, sich ein schönes Leben machen?


    Wenn i-MSCP von Anfang an kostenpflichtig gewesen wäre (was OpenSource nicht ausschliesst, es gibt genug Opensource-Software im AppStore, für Leute die zu faul sind, das mal eben selber durch Xcode zu schieben), hätte ich überlegt, ob es mir den gewünschten Preis wert ist.

    Und natürlich als Gegenleitung auch mehr erwartet als was hier in den letzten 2 Jahren (nicht) geliefert worden ist.

    Solange es gratis ist habe ich, hat niemand Ansprüche an irgendwen, das sollte man imm im Hinterkopf behalten.


    Auch ich habe Geld, für die ich HART arbeiten musste, bezahlt!

    Ah, Du arbeitest hart (warum musst Du schreien, hört Dir sonst keiner zu?), und Laurent "sitzt nur vorm Rechner" und programmiert etwas vor sich hin? Ist das Deine Denke?



    Ich gebe einen SCHEISS auf die Neuentwicklung mittels Lavarel & Co. ! Herrgott! Auch das sind nur 0 und 1. Nur weil es sich "gut" anhört, braucht man das schon lange nicht! Ich SCHEISSE auch auf die Frameworks. Denn: Mann kann alles besser! Sonst wäre i-MSCP auch nur wieder von Updates von Lavarel & Co. abhängig.

    Kraftausdrücke (geschrieen) verleihen Deiner Aussage natürlich deutlich mehr Gehalt … nicht.


    Wer heute kein Framework mehr für so ein Projekt benutzt ist blöd, ich bevorzuge zwar symfony, aber das ist egal, werde mich auch in Vapor einarbeiten, aber ohne Framework ist das Räder erfinden die zwei Meter weiter gratis herumstehen.


    Ich selber schaue mir jetzt auch keyhelp an.


    An die Leute, die die Reseller-Funktion vermissen:


    Baut jedem Reseller einen eigenen vServer (KVM/Xen), dann ist die Gefahr deutlich geringer, dass ein Kunde mit Malware euch das ganze System runterzieht, in der Regel wird nur die eine betroffene IP gesperrt.

    The error indicates that an user vu2000 already exists, probably from the default installation.


    Delete the entry from /etc/passwd /etc/shadow , remove homedirectory (you can find it in the passwd entry.

    Check /etc/group if there's a group for that user.


    There are also userdel/deluser commands, but I never use them …


    Than try the reconfigure again.