i-HMS ersetzt i-mscp? Weiter kostenfrei?

  • Nachdem die Einsatzfähigkeit von i-mscp schon einige Zeit im Zweifel stand, wollte ich nach einiger Recherche von Alternativen zunächst

    https://www.ispconfig.org/

    testen. Bedingung bei der Auswahl war eine Opensource Lizenz. Ich unterstütze diesen Gedanken aktiv.

    Zusätzlich fand ich noch folgende Lösung interessant:

    https://hestiacp.com/

    Debian Jessie 8.7 | Apache 2.4 | MariaDB 10.1 | Postfix/Dovecot | PHP 7.1 | i-MSCP 1.4.X (latest)

  • Nach verschiedenen Testinstallationen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, das es wohl ISPConfig sein wird. Hier ein paar Punkte die uns der Entscheidung geholfen haben.


    KeyHelp sieht zwar schön aus, hat ein paar nette Features, ist schön übersichtlich, würde auch für eine relativ einfache Installation vollkommen ausreichen, hat scheinbar eine tolle Community und eine Firma die dahintersteht. Doch wie immer gibt es auch Schattenseiten. Eine aktuell fehlende Resellerfunktion wäre hier zu nennen oder eine instransparente Versionspolitik. Bspw. wird in den Changelogs etwas von "Professional Edition only" erwähnt, Informationen über die verschiedenen Versionen sucht man aber vergebens oder wir sind zu doof zum suchen. Das ganze WerbeBlahBlah auf deren Seite, hilft auch nicht unbedingt dabei.


    IspConfig

    Installation ist nicht ganz trivial. Auch die Benutzung sollte erst einmal geübt werden, aber dafür gibts dann ordentlich etwas. Ne starke Community, offenbar hat auch HowtoForge seine Finger drin (was das ist, sollte nahezu Jedem bekannt sein), LE, Mailman, verschiedene PHP-Versionen per PPA und Paketverwaltung installierbar (nix selbst kompiliertes), DNSSEC, OPENDKIM, RSPAMD und und und. Funktionalität ist erschlagend. Das Theming kein Hexenwerk (einfach den Defaultordner kopieren, umbenennen und schon kann das Anpassen beginnen.) ...


    Wir sind noch lange nicht durch, alles getestet zu haben, aber die Entscheidung ist gefallen. Und um es nachträglich noch zu erwähnen, alles daran ist kostenfrei. Das resultiert nun ebenfalls darin, das der Spendenbeutel dafür auch wieder lockerer sitzt.


    Eigentlich hätten wir diesen Schritt schon längst machen sollen, doch manchmal muss es erst knallen, bevor man über den Tellerrand schaut.

    Hinweis: Der Auto-Installer von ISPConfig hat noch Alphastatus. Auf unserem Testserver bei Contabo (KVM) unter Ubuntu 18.04. brach er an verschiedenen Stellen ab, so das wir uns für eine manuelle Installation entschieden hatten. Aber die Anleitung dafür ist fast beispielhaft.

    Es gibt viele Wege Danke zu sagen, der Einfachste ist das auch zu tun.


    Herzlichen Dank - Merci beaucoup -- Большое спасибо -- Thank you very much -- Muchas gracias

  • Zusätzlich fand ich noch folgende Lösung interessant:

    https://hestiacp.com/

    Erinnert mich irgendwie an den magentafarbenden (nicht mehr ganz so großem) T-Riesen und dessen Routern, dem ich in ca. 1 Jahr ebenfalls meine Treue nach etlichen Jahren Verbundenheit aufkündige.

    Sorry, das konnte ich mir grad nicht verkneifen. 8o

    Es gibt viele Wege Danke zu sagen, der Einfachste ist das auch zu tun.


    Herzlichen Dank - Merci beaucoup -- Большое спасибо -- Thank you very much -- Muchas gracias

  • Ich habe mich auch für ispconfig entschieden. Größter Nachteil bei keyhelp ist die fehlende Resellerfunktion, aber auch das leicht undurchsichtige Geschäftsmodel. Man findet nur schwer Informationen.

    Ich habe ispconfig zum Testen mehrfach installiert und konfiguriert. Es läuft sehr gut. Die Installation wird, wie bei imscp, über ein einfaches Script durchgeführt und installiert alle benötigten Module. LE muss für die Dienste (Panel, FTP, Postfix etc.) allerdings manuell eingerichtet werden. Für die Domains ist es dagegen mit einem Mausklick getan. Vielleicht gibt es in Kürze ja ein Migrationsscript. Ich für meinen Teil, ziehe jetzt peu a peu alle Domains um.

  • LE muss für die Dienste (Panel, FTP, Postfix etc.) allerdings manuell eingerichtet werden. Für die Domains ist es dagegen mit einem Mausklick getan.

    Hast Du das Script gefunden? Das erledigt das semiautomatisch.
    https://github.com/ahrasis/LE4ISPC/blob/master/README.md

    Es gibt viele Wege Danke zu sagen, der Einfachste ist das auch zu tun.


    Herzlichen Dank - Merci beaucoup -- Большое спасибо -- Thank you very much -- Muchas gracias

  • Weil dieses Projekt Open Source ist! Und weil dies schon seit ca. 10 Jahren Open Source ist! Hätte Mr. Nuxwin auch nur den Anstand vor 10 Jahren gehabt, dies kostenpflichtig zu vertreiben, wären wir jetzt a) weiter als jetzt da b) nuxwin das erreicht hat was er wollte => Geld um ein schönes Leben zu finanzieren.

    Und OpenSource bedeutet (für Dich), dass man kein Geld mit seiner Arbeit verdienen darf, sich ein schönes Leben machen?


    Wenn i-MSCP von Anfang an kostenpflichtig gewesen wäre (was OpenSource nicht ausschliesst, es gibt genug Opensource-Software im AppStore, für Leute die zu faul sind, das mal eben selber durch Xcode zu schieben), hätte ich überlegt, ob es mir den gewünschten Preis wert ist.

    Und natürlich als Gegenleitung auch mehr erwartet als was hier in den letzten 2 Jahren (nicht) geliefert worden ist.

    Solange es gratis ist habe ich, hat niemand Ansprüche an irgendwen, das sollte man imm im Hinterkopf behalten.


    Auch ich habe Geld, für die ich HART arbeiten musste, bezahlt!

    Ah, Du arbeitest hart (warum musst Du schreien, hört Dir sonst keiner zu?), und Laurent "sitzt nur vorm Rechner" und programmiert etwas vor sich hin? Ist das Deine Denke?



    Ich gebe einen SCHEISS auf die Neuentwicklung mittels Lavarel & Co. ! Herrgott! Auch das sind nur 0 und 1. Nur weil es sich "gut" anhört, braucht man das schon lange nicht! Ich SCHEISSE auch auf die Frameworks. Denn: Mann kann alles besser! Sonst wäre i-MSCP auch nur wieder von Updates von Lavarel & Co. abhängig.

    Kraftausdrücke (geschrieen) verleihen Deiner Aussage natürlich deutlich mehr Gehalt … nicht.


    Wer heute kein Framework mehr für so ein Projekt benutzt ist blöd, ich bevorzuge zwar symfony, aber das ist egal, werde mich auch in Vapor einarbeiten, aber ohne Framework ist das Räder erfinden die zwei Meter weiter gratis herumstehen.


    Ich selber schaue mir jetzt auch keyhelp an.


    An die Leute, die die Reseller-Funktion vermissen:


    Baut jedem Reseller einen eigenen vServer (KVM/Xen), dann ist die Gefahr deutlich geringer, dass ein Kunde mit Malware euch das ganze System runterzieht, in der Regel wird nur die eine betroffene IP gesperrt.

  • An die Leute, die die Reseller-Funktion vermissen:
    Baut jedem Reseller einen eigenen vServer (KVM/Xen), dann ist die Gefahr deutlich geringer, dass ein Kunde mit Malware euch das ganze System runterzieht, in der Regel wird nur die eine betroffene IP gesperrt.


    Da bin ich ganz bei Dir. Und oft reicht das Ganze auch. Doch es gibt auch Fälle, da ist nen ganzer Server einfach zuviel. Und das dann via Reseller zu gliedern, ist dann schon vorteilhaft. Eigentlich immer nur eine Frage von Kosten und Nutzen.

    Es gibt viele Wege Danke zu sagen, der Einfachste ist das auch zu tun.


    Herzlichen Dank - Merci beaucoup -- Большое спасибо -- Thank you very much -- Muchas gracias